Tagung des IIBA® Germany Chapters "BPM meets Business Analysis" in Köln

002.jpgHeute fand die Tagung des IIBA® Germany Chapters unter dem Motto "BPM meets Business Analysis" bei BPM&O in Köln statt. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Gastgeber und Geschäftsführer der BPM&O, Sven Schnägelberger, startete die Vortragsreihe mit einem Impulsvortrag von Rainer Wendt, Präsident des IIBA Germany Chapter, mit einer Vorstellung des International Institute of Business Analysis und der neuen 3-Jahres Strategie dieses Verbands. Die IIBA mit ihrem Standardwerk BABOK – Business Analysis Body Of Knowledge – wird weiterhin der globale “Gold”-Standard für die Disziplin der Business Analyse sein, begleitet von der neuen. 3. Auflage des BABOK und einem Katalog an Maßnahmen zur Stärkung und Weiterentwicklung dieses recht neuen Berufsbilds. Unter anderem hob Herr Wendt die Vernetzung der Business Analyse Community mit anderen Netzwerken hervor, so wie das an diesem Tag mit den Bereichen Business Process Management und Projektmanagement schon intensiv praktiziert wird.

 

003.jpgNach einer kurzen Präsentation der Kennzahlen der IIBA und des deutschen Chapters sowie der Nennung der Vorstandsmitglieder konzentrierte der Vortrags sich sodann auf die Definition und den Nutzen der Business Analyse. Hier wurde insbesondere erläutert, welche Aufgaben der Business Analyst im Unternehmen wahrnehmen kann, innerhalb und außerhalb von Projekten. Wendt machte klar, dass Business Analyse weite über das übliche Verständnis von Anforderungsmanagement oder Requirements Engineering hinaus geht. Business Analyse stellt die Geschäftsanforderungen in den Mittelpunkt, die abgeleitet sind von Unternehmenszielen und Changes, die die Erreichung diese Ziele ermöglichen. Nach der Vorstellung verschiedener Business Analyse Zertifikate präsentierte Herr Wendt als Abschluss noch eine interessante Grafik über das mehr als 30%ige Wachstum der CCBA und CBAP Zertifikate weltweit.
Schon während des Vortrages kam es zu lebhaften Diskussionen, an denen sich viele der 25 Fachbesucher rege beteiligten, fortgesetzt wurde dies in den Networking-Pausen in einzelnen Gesprächsgruppen.

031.jpgHerr Schnägelberger griff diese Stimmung in seinem folgenden Vortrag spontan auf und ging insbesondere auf die Bedeutung des Prozessmanagements im Zusammenhang mit Changes ein. Eine rein prozessorientierte Organisation, in der Veränderungen und die Weiterentwicklung des Unternehmens durch die Kernprozesse und wertschöpfenden Prozesse getrieben werden, hat in der heutigen Welt deutliche Wettbewerbsvorteile, da die Änderungen nicht durch Abteilungsgrenzen und organisatorische Linien gehemmt werden, sondern für klare Prozesse und für maximale Transparenz sorgen. In diesem Kontext betreibt der Prozessmanager unter anderem auch Business Analyse, wenngleich diese Tätigkeiten oftmals hier (noch) nicht so bezeichnet werden.

Genau diese Phänomen griff Prof. Roland Gareis in dem dritten Vortrag auf: Der Begriff Business Analyse ist zumindest im deutschsprachigen Raum oft nicht eindeutig definiert. In vielen, unterschiedlich bezeichneten Rollen werden Business Analyse Arbeiten ausgeführt, ohne dass sie so bezeichnet werden. Herr Gareis zeigte anhand eines durchgeführten Beratungsprojektes wie man diesen Sachverhalten begegnen kann: ein Servicekatalog, der alle Business Analyse Dienstleistungen beschreibt hinsichtlich der Tätigkeiten, der Ziele und der Liefergegenstände begleitet von klaren Regelungen der Verantwortlichkeiten zwischen Projektmanagern, Business Process Ownern und Business Analysten waren entscheidende Erfolgskriterien in diesem unlängst durchgeführten Projekt.

In allen Vorträgen gab es viele engagierte Wortmeldungen, Fragen und Positionierungen, sodass die Veranstaltung sich insgesamt durch ein hohes Aktivitätslevel auszeichnete. Das spiegelt das zunehmende Interesse wieder, dass der Business Analyse im Kontext von Changes, Prozessen und Projekten zukommt. Zum Abschluss wurden alle Beteiligte eingeladen Kontakt aufzunehmen mit dem Thema Business Analyse und dem IIBA Germany Chapter. Und es wurde eingeladen zu zwei weiteren Fachkonferenzen zu diesem Thema in diesem Jahr: zunächst findet am 11. und 12. Juni die HappyProjects! in Wien statt, der 2. Business Analyse Summit in Frankfurt am Main, eine Kooperation des IIBA Germany Chapter mit dem IIBA Austria Chapter, ist auf den 25. September terminiert.

Hier können sie den Vortrag von Herrn Wendt downloaden.

Sync is stopped