Vizepräsident Kommunikation und Marketing

foto_stephan_schlensak.jpg

 "Business Analysis do Business better.”

Als Mitglied des IIBA hat Herr Schlensak die Angebote der internationalen IIBA-Chapter bisher gern wahrgenommen, um Impulse für seine berufliche 
Tätigkeit als Business Consultant und Projektleiter zu erhalten.

Während seiner wissenschaftlichen Ausbildung an der Universität Münster lernte der diplomierte Wirtschaftsinformatiker die technologischen und 
methodischen Konzepte in allen Phasen des Softwareentwicklungsprozesses kennen. 

In seiner dann folgenden beruflichen Laufbahn zunächst als IT-Consultant bei einer großen international tätigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft,
anschließend als Teamleiter bei einem weltweit tätigen IT-Dienstleister und schließlich als Projektleiter bei der größten Retailbank Deutschlands mußte
Herr Schlensak jedoch rasch feststellen, dass die im Wissenschaftsbetrieb gelehrten Disziplinen nicht unmittelbar Eingang in die Organisationen und 
Prozesse von Unternehmen finden.

Aufgaben, Rollen sind zwar definiert, Tätigkeiten sind jedoch stark determiniert durch die im Moment gültigen Ziele einzelner Organisationseinheiten. 
Projekte, Methoden, Tools und Techniken sind eventuell bekannt, werden wegen fehlender Rahmenbedingungen aber nicht angewandt. Insbesondere 
in Bezug auf die Disziplin der Business Analyse hat Herr Schlensak den Eindruck eines Implementation Mismatch gewonnen, also ein Ungleichgewicht 
zwischen dem, was möglich ist und dem was angewendet wird.

Aufgaben als Vice President Kommunikation & Marketing

Als Vice President unterstützt Herr Schlensak die Förderung der Disziplin Business Analysis in Deutschland. Die Förderung soll über die Gewinnung neuer
Mitglieder, Konferenzen sowie Angebote wie Webinare - in erster Linie für Professionals von Unternehmen - erfolgen. Die Vernetzung von People und 
Knowledge zwischen Unternehmen gleicher, aber auch verschiedener Branchen sowie Kontakte zum Wissenschaftsbetrieb sind Schwerpunkte seiner 
Tätigkeit.